Faun – Luna (2014) – Rezension




Was bin ich froh!! Da hatte ich doch schon befürchtet, dass 'Faun' plötzlich wieder von ihrem neugefundenen guten Weg abkommen, aber zum Glück ist da nichts passiert. Das wäre äusserst schade gewesen, hätten sie jetzt wieder mit ihrem früheren Geheul angefangen. Universal sei Dank!! So hat diese neue Kreation von 'Faun'durchaus guten Unterhaltungswert für das Pagan Folk Genre.
Die Produktion ist natürlich ein Spagat zwischen zwei Stilen. Oliver S. Tyr hatte versprochen alle Lieder wieder selber zu komponieren und die alten Einflüsse wieder spielen zu lassen, was mich zuerst mit einem ganz schlechten Gefühl erfüllte.

Faun – Von den Elben (2013) – Rezension




So, endlich hat Faun einmal in die Trickkiste gegriffen und ein Album produziert, welches eigentlich gar nicht schlecht ist. Die Puristen schäumen ja schon am Mund wegen der verlorenen Qualität, aber ich weiss nicht genau wovon die Leute da reden. Das furchtbare Gedudel, welches die Band früher produziert hat ist ja schlimmer als Pink Floyd in ihren dunkelsten Tagen. 

OK, zugegeben: Es könnte rockiger und auch melodischer sein, aber die scharfe Kritik an ‘Faun‘ ist mir jetzt doch nicht verständlich.